8. Bericht zum 4. Wettkampftag

Bericht von Mark Fichtner:

Heute ging es zum finalen Wettkampf in der ersten Bundesliga. Die Erwartungen waren entsprechend hoch und auch die Mannschaft selbst setzte sich unter Druck. Welzheim tat ihr nötigstes dazu - die Halle wirkte wie ein Hexenkessel - laut, heiß und eng ging es zu. Da die zweite Liga erst nächste Woche ihren letzten Wettkampf hat, hatte Welzheim entsprechend alle Leute da - und die ließen von sich hören!

Doch das schüchterte unser Team nur wenig ein. Ein Sieg gleich im ersten Match wäre wichtig. Welzheim startete in der ältesten Kombination gegen Talida, Elisa und Jakob ins Match. Die drei brauchten noch etwas, um in den Wettkampf zu finden und schossen mit 56 an. Welzheim hingegen zeigte deutlich, dass heute mit ihnen zu rechnen sein musste. 59 59 60 war im Matchverlauf eine nahezu fehlerfreie Statistik. Dagegen hatten wir leider kein Mittel - trotz 56 58 58. Auch daran merkt man wieder die Klasse dieser Liga - mit zweimal 58 jeweils Punktverlust. Welzheim sollte diese Klasse aber halten - nur gegen die beiden an der Tabellenspitze gab es Punktverluste und im letzten Match gegen Villingen-Schwenningen holte sich
Welzheim sogar noch Platz 3.

Im zweiten Match ging es gegen Villingen-Schwenningen - und nachdem Welzheim nicht zu schlagen war, musste nun ein Sieg her, wenn man noch ins Finale wollte. Es ging spannend los - auf 57:57 folgte 58:58 und 59:59. Doch jede Steigerung hat irgendwo ein Ende - leider in dem Fall für uns - 60:57 lagen wir hinten. Eine erneute 57 reichte nicht, um das Unentschieden noch zu holen - 7:3 Sieg für Villingen-Schwenningen.

Damit war eine gewisse Vorentscheidung schon gefallen, denn das waren praktisch die beiden 4 Punkt-Matches gewesen. Entsprechend drückte es etwas auf die Stimmung in der Mannschaft. Gegen Tacherting und Ebersberg gab es noch eine minimale Chance - die musste man jetzt nutzen.

Gegen Tacherting kam dann leider tatsächlich Jakob als Fundament der Mannschaft ins Wanken. Nach 9 9 flogen 8 7 und dann endlich wieder 10 9 - Das war aber einfach zu wenig, um in der Summe die starken Tachertinger noch schlagen zu können. 6:0 - so schnell kann´s gehen.

Ebersberg war bislang wenig geschlagen und heute auch ohnehin gut in Form. Das zeigten sie auch im Match gegen uns - mit einem kleinen Ausrutscher. Zum Ende hin reichte mal wieder nichtmal eine 58 von uns zum Punktgewinn - ärgerlich, aber das Niveau dieser Liga ist einfach riesig. 6:2 Sieg für Ebersberg.

Fazit zur Pause: Es ging nicht mehr nach oben und nicht mehr nach unten - Egal. Es war eine gute Saison, also wollte man den Rest auch vernünftig absolvieren. Platz 5 war immerhin sehr solide.

Nach der Pause musste sich was ändern. Talida schwächelte leicht und Neil zeigte gute Leistungen auf der Einsschießscheibe, also bekam er seinen Einsatz. Es zeigte sich, dass München die Punkte nicht leichtfertig hergeben würde - Neil fand aber direkt ins Match und alsbald auch die 10. 6:2 sieht deutlicher aus, als es an vielen Punkten war, aber in der Summe
ging es klar an uns.

Das vorletzte Match würde noch einmal richtungsweisend werden - und zwar für Neumarkt. Gewinnt Ditzingen gegen uns und verliert Neumarkt gegen den MBC, würde im letzten Match die Entscheidung fallen, wer absteigt. Es war also quasi für ganz Bayern wichtig, dass Ditzingen verliert. Doch 58 und 57 stellten unsere Mannschaft erst einmal vor nicht zu bewältigende Probleme - immer blieb man einen knappen Ring hinter der SGi. Erst in der dritten Passe platze der Knoten mit einem letzten Pfeil von Jakob direkt beim Abhupen in die 10. Und ab da sollte sich das Spiel umdrehen - 58 zu 57 für Bayreuth und schließlich eine 60 von Bayreuth schossen Ditzingen final in die zweite Liga - und retteten an dieser Stelle Neumarkt, die zeitgleich tatsächlich gegen den MBC verloren hatten.

Gegen Neumarkt konnte das Trio also nun befreit aufschießen, aber Neumarkt war tatsächlich auch eher ein leichtes Opfer - 6:0 - Aus die Maus.

In der Summe möchte ich mich noch bei euch allen für eure Arbeit über diese Saison hinweg bedanken. Macht weiter so! Das Finale könnt ihr euch immer noch später holen!

1. Bayreuther Bogenschützen der Bayreuther Turnerschaft von 1861 e.V.
bogenschießen bogensport turnerschaft bayreuth recurve compound blank traditionell liga oberfranken