Oberliga Nord-West - 2. Wettkampftag

Die Bogenschützen der Bayreuther Turnerschaft nahmen am vergangenen Wochenende am zweiten Wettkampf in der Oberliga Nord-West teil. Diesmal waren die BS Feucht Ausrichter in der vereinseigenen Halle. Die zweite Mannschaft der BTS befindet sich weiterhin auf Erfolgskurs und konnte ihre Position wieder um einen Platz auf den nun vierten Rang verbessern.

Die erste Begegnung gegen SSV Waldbüttelbrunn konnte das Team aus Stefan Hanrieder, Norbert Labe und Thorsten Goetsch als Mannschaftsführer mit einem souveränen Ergebnis von 213:205 Ringen für sich verbuchen.

Mit den zwei Punkten gingen die BTSler sicher ins zweite Match gegen den SV Wermerichshausen, den sie mit nur einem aber sicheren Ring hinter sich ließen (208:207 Ringe). Dennoch erfolgte eine Einwechslung von Lars Uhlemann für Norbert Labe.

Während man am ersten Wettkampftag noch einen Sieg gegen die BSG Schweinfurt errungen hatte, mussten die Bayreuther Bogenschützen diesmal die zwei wertvollen Punkte an die stärkere Mannschaft hergeben. Mit einem Ergebnis von 209:213 Ringen für Schweinfurt trennten sich die Teams.

Der ATSV Oberkotzau, der auch am zweiten Wettkampftag ohne Punkteverlust bleiben sollte, siegte mit ehemaliger deutscher Meisterin Claudia Wohlleben im Team auch diesmal über die BTS-Bogenschützen. Die Bayreuther hatten mit dennoch starken 214:219 Ringen das Nachsehen und mussten vor der Pause die zwei begehrten Punkte an den Gegner abgeben.

Mit Beginn von Match fünf sollte nun auch wieder Norbert Labe zum Einsatz kommen. Er wurde gegen Lars Uhlemann eingewechselt. In konstanten vier Passen mit jeweils sehr guten 55 Ringen zeigten die Bayreuther überlegene Stärke. Die Tagespunkte fünf und sechs gingen auf ihr Konto, da die BS Oberdürrbach nur 212 Ringe erreichte.

Der BSC Kronach stand als sechster Gegner auf der Setzliste. Die Kronacher, die am ersten Wettkampftag haushoch gegen das BTS-Team verloren hatten, wollten sich diesmal nicht wieder die Punkte nehmen lassen und gewannen die Begegnung knapp mit 214:211 Ringen.

Das letzte Match des Tages sollte die Signalanlage gegen den Schützenverein von Frankonia Neuses eröffnen. Die Neuseser, die sich mittlerweile auf dem Abstiegsplatz befinden, gaben sich alle Mühe und konnten dennoch nicht gegen die sogar schwächelnden Bayreuther Schützen bestehen. Bei Stefan Hanrieder und Thorsten Goetsch, die vom ersten bis zum letzten Match durch schossen und wie die beiden Mannschaftskollegen sehr gute Leistung zeigten, machte sich der Kräfteverlust ausgerechnet in der letzten Passe deutlich bemerkbar. Erst als die Schießergebnisse auf den Scheiben aufgenommen wurden, klärte sich, dass Bayreuth mit 210:209 Ringen vorne lag und damit den vierten Sieg von insgesamt sieben Begegnungen erreicht hatte.

Die Bayreuther verbesserten an dem Tag ihre Position von Platz fünf auf Platz vier. Nur ein Satzpunkt Unterschied zum dritten Platz lässt auf einen weiteren, spannenden Wettkampftag am 14.01.2018 hoffen. Dieser findet dann beim Ausrichter BTS in der Tennishalle in Bayreuth statt.

Der Tabellenstand nach dem zweiten Wettkampftag sieht wie folgt aus:

1 . ATSV Oberkotzau 3070 28 : 0
2 . BSG Schweinfurt 3027 18 : 10
3 . SSV Waldbüttelbrunn 2926 16 : 12
4 . BTS Bayreuth 2 2941 15 : 13
5 . SV Wermerichshausen 2943 12 : 16
6 . BSC Kronach 2853 10 : 18
7 . BS Oberdürrbach 2849 7 : 21
8 . Frankonia Neuses 2882 6 : 22

1. Bayreuther Bogenschützen der Bayreuther Turnerschaft von 1861 e.V.
bogenschießen bogensport turnerschaft bayreuth recurve compound blank traditionell liga oberfranken