Oberliga Nord-West - 4. Wettkampftag


Die Bogenschützen der Bayreuther Turnerschaft nahmen am vergangenen Wochenende am vierten und damit letzten Wettkampf in der Oberliga Nord-West teil. Der SSV Rehau übernahm die professionelle Ausrichtung. Liga-Leiter Helmut Aures gab sich diesmal auch gleichzeitig als Kampfrichter die Ehre. Die zweite Mannschaft der BTS schloss die Liga-Saison erfolgreich auf einem soliden vierten Platz ab.

In der an dem Tag ersten Begegnung gegen den BSC Kronach konnte das Team aus Stefan Hanrieder, Lars Uhlemann und Thorsten Goetsch als Mannschaftsführer mit 211:214 Ringen keinen Sieg für sich verbuchen.

Mit der gleichen Mannschaftsaufstellung stieg man in die Begegnung mit dem SSV Waldbüttelbrunn ein und kassierte souverän mit 208:191 Ringen die begehrten Satzpunkte. Da Goetsch zum Ende dieses Matches die schlechteste Gesamtringzahl vorweisen konnte, tauschte er sich selbst gegen Norbert Labe aus, denn das Team sollte als nächsten Gegner die starke Mannschaft der BSG Schweinfurt im Nachbarfeld stehen haben.

Leider strauchelte Labe in der ersten Passe mit einem Auspfeil. Die ansonsten in der Begegnung geschossenen Pfeile konnten sich durchaus sehen lassen, reichten jedoch nicht mehr für einen Sieg. Mit lediglich zwei Ringen Unterschied zu den 206 Ringen der Schweinfurter musste man die Satzpunkte an den Gegner abgeben.

Der bis zum vierten Wettkampftag überragende ATSV Oberkotzau hatte diesmal gegenüber den BTS-Bogenschützen das Nachsehen. Nach der Pause siegten die Bayreuther mit 211:206 Ringen und konnten die zwei gewonnenen Satzpunkte ihrem Konto gutschreiben.

Offensichtlich fühlten sich die BTSler im nächsten Match gegen Frankonia Neuses zu sicher, hatten sie doch die bisherigen drei Begegnungen der vergangenen Wettkampftage größtenteils mit sehr hoher Ringdifferenz gewonnen. Jedenfalls gaben die Neuseser, für die am Ende des Tages der Abstieg in die Bezirksliga sicher war, alles gegen die Turner. Mit 205:203 Ringen konnten sie zwei Satzpunkte für sich verbuchen.

Die BS Oberdürrbach standen als sechster Gegner auf der Setzliste. Diese hatten aber der zweiten Mannschaft der Bayreuther Turnerschaft kaum etwas entgegen zu setzen. Mit 204:187 Ringen schoss man das an dem Tag dritte Sieges-Match. Mittlerweile zeigte sich Kräfteschwund innerhalb des Bayreuther Teams und Lars Uhlemann wurde gegen Thorsten Goetsch ausgewechselt, der sich auf der Einschießscheibe bereits warmgeschossen hatte.

Das letzte Match des Tages sollte die Wettkampfuhr gegen den Schützenverein Wermerichshausen eröffnen. Es wurde noch einmal richtig spannend, denn die Bayreuther lagen knapp hinten. Erst die letzten sechs Pfeile des BTS-Teams sollten die Entscheidung bringen. Mit nur zwei Ringen Unterschied bei einem Endstand von 205:203 holte man an dem Tag die Punkte sieben und acht aufs Konto.

Damit beendete TS Bayreuth II die Saison in der Oberliga Nord-West auf einem soliden vierten Platz. Der Tabellen-Endstand sieht wie folgt aus:

1 . ATSV Oberkotzau 6084 48 : 8
2 . BSG Schweinfurt 5979 40 : 16
3 . BSC Kronach 5821 30 : 26
4 . TS 1861 Bayreuth II 5839 27 : 29
5 . SV Wermerichshausen 5843 25 : 31
6 . SSV Waldbüttelbrunn 5731 22 : 34
7 . BS Oberdürrbach 5734 17 : 398 . Frankonia Neuses 5683 15 : 41


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken